Während deutscher Bananenkuchen eher luftig ist und eine kuchenähnliche Konsistenz hat, ist original Banana Bread viel „klitschiger“. 

Bananenkuchen habe ich schon hierhier, hierhier und hier vorgestellt.

Auch Bananenbrot habe ich schon vorgestellt, nämlich hier.Diese beiden Rezepte unterscheiden sich aber so extrem viel voneinander, dass man sie kaum vergleichen kann.

Dieses Rezept kommt komplett ohne Zucker- und Fettzugabe aus und ist somit wirklich gesund.
Dazu ist die Zubereitung auch noch kinderleicht.
Was will man mehr?
😉Zutaten:

 70 g fein geriebene Äpfel (etwa 1 Apfel)2 reife Bananen
2 Eier150 g Dinkelmehl1/2 TL Zimt (nach Wunsch auch mehr)2/3 Pck. BackpulverPrise Salz40 g Haferflocken

Apfel schälen, entkernen und fein reiben.Bananen gut zerdrücken. Nun die Apfel- und Bananenmasse mit den Eiern schaumig schlagen. Mehl, Zimt, Backpulver und Salz mischen und zum Teig geben.Zum Schluss die Haferflocken unterheben und alles in eine gut gefettete Kastenform füllen.Backen:
in einer kleinen Kastenform (meine ist 27 cm lang und 10,5 cm breit)bei 180° C Ober- und Unterhitzeetwa 40 Minuten.

Köstlich!

Saftig!

Schmeckt super auch am zweiten und sogar am dritten Tag nach dem Backen!

Perfekt mit etwas Butter, Marmelade oder Käse!

Eine der besten Möglichkeiten um Tigerbananen zum neuen Leben zu erwecken!

Author

Write A Comment