Mela von touche-à-tout wünscht sich
Beiträge rund ums Weihnachtsgebäck.
Da mach ich doch gerne mit. Meine Lebkuchen-Brownies sind herrlich süß und saftig – genau richtig für die Pflege des “mittleren Rings”. 🙂

Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Vorbereitung:

200 g Haselnußkerne
in den Mixtopf geben, 4 Sekunden Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

Marzipan:

200 g Mandelkerne
in den Mixtopf geben, mit Wasser bedecken und 4 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 erhitzen. Anschließend durch das Garkörbchen abseihen und die Mandeln aus der Schale drücken

200 g Zucker
10 Sekunden/Stufe 10 mahlen.

die geschälten Mandeln
dazu geben und 30 Sekunden/Stufe 10 fein mahlen.  Zwischendurch den Deckel öffnen und das Mandelmehl von der Seitenwand nach unten schieben.

30 g Amaretto
zufügen und 2 Minuten/Brotteigstufe verkneten. Umfüllen, Mixtopf braucht nicht gespült werden.

60 g Orangeat
1 EL Zesten von einer Bio-Orange
in den Mixtopf geben und 8 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.

200 g Marzipan
40 g neutrales Öl
dazu wiegen und 15 Sekunden/Stufe 3 miteinander vermischen.

gem. Haselnüsse
300 g Milch
250 g Mehl
50 g Zucker
50 g  Zuckerrübensirup
1 EL selbstgemachten Vanillezucker
1 geh. TL selbstgemachtes Weihnachtsgewürz
2 EL Back-Kakao
1 Prise Salz
1 geh. TL Hirschhornsalz in 2 EL Wasser aufgelöst
dazu geben und das Ganze 40 Sekunden/Stufe 4 zu einem glatten Teig rühren.

Den eckigen Backrahmen (Lumara) ca. 25 x 28 cm auf das mit Backfolie ausgelegte Backgitter legen, den Teig darin gleichmäßig verstreichen und 30 Minuten backen. Backofen ausschalten und weitere 5 Minuten nachbacken. Ausküphlen lassen.

150 g Sahne aufkochen, von der Kochstelle nehmen und
150 g Zartbitter-Schokolade darin auflösen.

Den Guß auf die Teigplatte gießen, dabei die Form so schräg halten, daß das Schokoladengemisch schön  in alle Ecken fließen kann.

Mit
2 EL gehackte Pistazien
1 EL Orangenzesten
garnieren und am besten über Nacht ziehen lassen.
Dieser Schokoguß läßt sich prima schneiden und zerbricht nicht.

Author

Write A Comment